CAS in Innovation und Change im Kulturmanagement / Certificate of Advanced Studies der Universität Basel

Innovation und kontinuierliche Veränderung prägen unseren beruflichen Alltag in einem nie zuvor gekannten Masse. Veränderte Publikumsgewohnheiten und Marktverschiebungen erfordern Anpassung und Erneuerung von Dienstleistungen; gleichzeitig sind sie auch Motor für betriebliche Invention und Kreativität.

Im interdisziplinären, zwischen Kulturtheorie, Management- und Wirtschaftslehre vermittelnden Zertifikatslehrgang lernen Sie die Schlüssel-, Widerstands- und Erfolgsfaktoren für Innovation, Diversität und Change Management im Kultursektor kennen. Sie trainieren Kreativitätstechniken und Ideenevaluationen, lernen Steuerungsinstrumente zur Gestaltung und Begleitung von Veränderungsprozessen anzuwenden und gewinnen Einblick in das Internet als Plattform für innovative Formen der Kulturproduktion, Kulturvermarktung und kulturellen Partizipation.

Themen und Inhalte

Der CAS umfasst 15 Präsenzstudientage inklusive Lab und wird mit einer schriftlichen Prüfung abgeschlossen. Er behandelt die folgenden Themen:

  • Kulturwandel im Kulturmanagement
  • Innovation und Veränderung in Kulturorganisationen und der Kreativwirtschaft
  • Design Thinking
  • Steuerung und Kommunikation im Change Management
  • Diversität und Change Management
  • Internetbasierte Innovation

 Der CAS in Innovation und Change im Kulturmanagement ist ein Wahlmodul im MAS in Kulturmanagement, das der Spezialisierung dient.

Die Dozierenden

Die Dozierenden sind anerkannte Fachexpert/innen der Universität Basel und anderer Hochschulen sowie lehrerfahrene Persönlichkeiten aus der Berufspraxis des Kulturmanagements.

Auswahl Dozierende:

  • Martin Heller, Kulturunternehmer und Ausstellungsmacher
  • Stephanie Kaudela-Baum, Prof. Dr., Dozentin und Studienleiterin CAS Leadership / MAS Leadership and Management, Leiterin Competence Center General Management HSLU Hochschule Luzern
  • Klaus Georg Koch, Dr. phil, MBA, Musik- und Veranstaltungsmanager, Autor des Buches „Innovation in Kulturorganisationen“
  • Basil Rogger, Vorstandsmitglied Swissfuture, Dozent Master of Arts in Art Education, Zürcher Hochschule der Künste / Fachrichtung Design und Transdisziplinarität
  • Anne-Catherine Sutermeister, Dr. phil, MBA, Leiterin Institut für Forschung in Kunst und Design, Haute Ecole d'Art et de Design (HEAD) Genf,  Stiftungsrätin Pro Helvetia

Dozierende CAS in Innovation und Change im Kulturmanagement (pdf, Stand 13.2.2017)

Zielpublikum

Der CAS richtet sich an Personen mit Führungsaufgaben und Fachpersonen, die eine kompakte, anspruchsvolle und spezialisierte Weiterbildung zu kultureller Innovation, Diversität und Change Management suchen.

 

 

Allgemeine Informationen

Studienstart: 24. November 2017

Studiendauer
5 Monate

Studiendaten
Die Studientage finden von Ende November 2017 bis Ende März 2018 statt: Studienplan (pdf, Stand Juni 2017)

Studiengebühren
CHF 5‘800.- inkl. Gebühren für Prüfungen, Lehr- und Lernmaterialien / Exkl. Reisespesen, Unterkunft und Verpflegung

Kursorganisation
Die Lehrveranstaltungen finden in einem zweiwöchigen Rhythmus an jeweils zwei Tagen (in der Regel Freitag und Samstag, selten auch Donnerstag und Freitag) in Basel statt. Einzelne Studientage werden auch extern an anderen Hochschulen und Institutionen der Schweiz durchgeführt oder als Exkursion geplant.

Leistungsnachweise
Die Studierenden erwerben die erforderlichen 12 ECTS-Punkte durch ihre Präsenz und aktive Mitwirkung im Unterricht und eine schriftliche Klausur.  

Zulassung / Bewerbung
Vorausgesetzt werden ein Hochschulabschluss und Berufserfahrung im Kulturbereich. Über die Zulassung von Bewerber/innen mit Berufspraxis ohne Hochschulabschluss (Aufnahme sur dossier) entscheidet die Studiengangkommission.

Bewerbungsschluss: 20. Oktober 2017

Bitte senden Sie Ihr Bewerbungsdossier (Lebenslauf, Kopie des vorhandenen Studienabschlusses -ausser bei Aufnahme sur dossier) elektronisch an skm(at)unibas.ch